Ausbildung

Da wir simulierte Krankheitsbilder und Verletzungen so realistisch wie möglich darstellen wollen bzw. müssen, sind natürlich fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis für jede Mime sehr wichtig.

Ab dem 14. Lebensjahr und nach Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs kann der 16 Unterrichtseinheiten umfassende RUND-Grundkurs besucht werden, in dem die Grundlagen der Unfall- und Notfalldarstellung vermittelt werden.

Nach den ersten praktischen Erfahrungen und erfolgreicher Teilnahme an einen Sanitätslehrgang A sieht der Ausbildungsplan den ebenfalls 16 Unterrichtseinheiten umfassenden RUND-Aufbaukurs vor. Hier werden alle wesentlichen Fähigkeiten vertieft und auch die erforderlichen Kenntnisse für die Tätigkeit als Mimen-Aufsicht vermittelt.

Für erfahrene Mimen besteht dann die Möglichkeit, sich zum RUND-Leiter und RUND-Ausbilder weiter zu qualifizieren. Hier steht dann nicht mehr die eigene Mimenleistung, sondern die Organisation von Übungen und die Aus- und Weiterbildung von anderen im Vordergrund.

Alle Ausbildungen im Themenbereich RUND entsprechen der bundeseinheitlichen DLRG Ausbildungsordnung AO 5. Hier können die Einzelheiten zur Ausbildung nachgelesen werden.